Das Schulfach Mathematik begleitet alle Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn. Es ist aber auch einer der beliebtesten Nachhilfefächer. Mathematik ist für viele Kinder und Jugendliche eine große Herausforderung, die sie nicht ohne Hilfe bewältigen können.

Die Themen im Matheunterricht sind sehr vielfältig und bauen nach und nach aufeinander auf. Brüche und Geometrie in der Unterstufe, Satz des Pythagoras und Trigonometrie in der Mittelstufe, Vektorrechnung und Funktionsanalyse in der Oberstufe, das sind nur einige Themen, mit denen Ihr Kind im Mathematikunterricht konfrontiert wird.

Schülerinnen und Schüler, die Wissenslücken im Fach Mathematik haben, können diese nur schwer wieder eigenständig aufarbeiten. An diesem Punkt setzt unsere professionelle Nachhilfe an. In den einzelnen Nachhilfestunden können Wissenslücken geschlossen werden, sodass neuer Unterrichtsstoff besser verstanden werden kann. Außerdem ist besonders im Fach Mathematik das Üben sowie das Rechnen sehr wichtig. In intensiven Übungsphasen wird während der Nachhilfe das neu erworbene Wissen gefestigt.

Aber warum muss Ihr Kind überhaupt lernen?

Die Mathematik nimmt nicht nur in der Schule einen hohen Stellenwert ein, sondern auch im Alltag begegnet man immer wieder Problemen, die sich mit Hilfe der Mathematik lösen lassen. Ein einfaches Beispiel ist hierfür einfache Prozentrechnung im Supermarkt. Aber auch für wichtige Themen, wie die Einschätzung von Prozentzahlen in medizinischen Tests, ist das in der Schule erlernte mathematische Wissen wichtig. Mathematik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken.

Mathematik ist aber nicht nur im Alltag wichtig. Gerade wenn Ihr Kind eine Naturwissenschaft, Ingenieurwesen oder beispielsweise Architektur studieren möchte, sind  mathematische Kenntnisse unabdinglich und eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Studium.